Vorfahren hoch X

Es hätte dem Weltraumpapst verdächtig vorkommen müssen, als der Handwerker, gefragt nach dem verlangten Lohn für die Reparatur des apostolischen Bidets, nur ein Schachbrett hervorholte und sonderbares Zeug über sich verdoppelnde Reiskörner murmelte.

Aus dem resultierenden Verlust der Tagesernte seiner Ländereien im Siriusnebel, gewann der Weltraumpapst immerhin den Gedanken, dass ja auch die Anzahl unserer Vorfahren mit jeder Generation exponentiell anwächst.
Würde man jemand fragen, was er schätzt, wieviele Ahnen er vor 500 Jahren hatte, dann würden die wenigsten auf über 1000 tippen.

Doch man rechne mal nach:
2 Eltern, 4 Großeltern, 8 Urgroßeltern, 16 Uhuragroßeltern,…
Selbst wenn man von nur 4 Generationen pro Jahrhundert ausgeht, dann hatte man vor 500 Jahren 2 hoch 20 Vorfahren – das sind über eine Million Personen oder personenähnliche Wesen. Natürlich sind da viele Doppelte dabei, besser gesagt einzelne Personen besetzen mehrere Positionen im Stammbaum. Dennoch bleibt eine beeindruckende Anzahl (auch weil bei der 1 Mio ja noch nicht die Generationen 1 bis 19 mitgezählt sind).

Was man sich nicht auszurechnen braucht ist, dass damit jeder zwangsläufig haufenweise Schwerverbrecher unter seinen Vorfahren hat.
Ausgenommen natürlich seine Scheinheiligkeit der Weltraumpapst Zoq Fot MCMXXLII, der einer sakralen Bimssteintafeln zufolge in direkter Linie vom Flying Spaghetti Monster abstammt (vergrößerbar):

Stammbaum
Dieser Beitrag wurde unter Dogmatik und Verkündungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Vorfahren hoch X

  1. Steffen sagt:

    Der Weltraumpapst ist (laut Futurama) eine Reptil!

  2. Der Weltraumpapst sagt:

    Was man ja auch im Stammbaum sehen kann.

  3. Neil Sirach sagt:

    Geh bitte, herst, diese weltlichen Thematiken kaunn i net gutheissen!

  4. Neil Sirach sagt:

    Hach, des wuit i natirlich bei dem RSS-Artikel schreiben!

  5. Der weltliche RSS Artikel ist ja dazu da, den Empfang der doktrinären Botschaften zu verbessern.
    Wenn der Weg zu den Bergpredigten weniger beschwerlich ist, werden die Leute auch häufiger kommen.

    Aber es stimmt: Ich werde künftig deutlicher manchen, wann mir Verkündungen vom Weltraumpapst selbst diktiert wurden und wann lediglich ich als sein Admin auftrete und herumadministriere.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>